Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Als privatrechtliches Unternehmen mit Sitz in Deutschland unterliegen wir insbesondere den Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und den ergänzenden Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu).

In dieser allgemeinen Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erbringung unserer Dienstleistungen und im Rahmen unseres Onlineangebotes. Zu unserem Onlineangebot zählen unsere Webseiten und die mit diesen verbundenen Funktionen und Inhalte, sowie externe Onlinepräsenzen wie z. B. unsere Social-Media-Profile.

Verantwortlicher

memobo GmbH
Bergstraße 171
46119 Oberhausen, Deutschland
E-Mailadresse: info@memobo.de
Telefon: 0208 97040774
Geschäftsführer: Dr. Thomas Trost, Niklas Zbick
Link zum Impressum: memobo.de/impressum.html

Begriffsbestimmungen

In Art. 4 der DSGVO werden grundlegende Begriffe definiert. Die wichtigsten Definitionen werden im Folgenden zu Referenzzwecken wiedergegeben:

"Personenbezogene Daten"
sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
"Verarbeitung"
ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
"Profiling"
ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
"Verantwortlicher"
ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
"Auftragsverarbeiter"
ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
"Pseudonymisierung"
ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Arten von verarbeiteten Daten

Zur Erbringung unserer vertraglichen Leistungen und im Rahmen unseres Onlineangebotes werden folgende Arten von Daten verarbeitet:

  • Bestandsdaten (z. B. Personen-Stammdaten, Namen oder Adressen)
  • Kontaktdaten (z. B. E-Mail-Adressen, Telefonnummern)
  • Inhaltsdaten (z. B. Texteingaben)
  • Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)
  • Vertragsdaten
  • Zahlungsdaten (z. B. Bankverbindung)

Zweck und Umfang der Verarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies für die Bereitstellung unseres Onlineangebotes und der damit verbundenen Funktionen und Inhalte sowie für die Erbringung der von uns angebotenen Leistungen notwendig ist. Die Datenverarbeitung erfolgt, um

  • Kontaktanfragen zu beantworten und mit Nutzern zu kommunizieren,
  • Aufträge durchzuführen,
  • unser Onlineangebot, seine Funktionen und Inhalte zur Verfügung zu stellen,
  • für Sicherheitsmaßnahmen sowie
  • zur Reichweitenmessung und Diagnose.

Wir löschen oder sperren personenbezogene Daten, sobald der Zweck für die Speicherung nicht mehr gegeben ist. Eine weitere Speicherung kann jedoch erfolgen, sofern dies durch andere gesetzliche Vorschriften gefordert wird, etwa aus steuerrechtlichen Gründen. In diesem Fall werden die Daten nach der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist gelöscht oder gesperrt. Darüber hinaus kann eine weitere Speicherung für einen Vertragsabschluss oder zur Erfüllung eines Vertrages notwendig sein. Auch in diesem Fall werden die Daten nach dem Wegfallen des Zweckes ihrer Verarbeitung gelöscht oder gesperrt.

Wir verwenden personenbezogene Daten weder zur automatischen Entscheidungsfindung noch für Profiling.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Im Rahmen des Datenschutzes ist die Verarbeitung personenbezogener Daten grundsätzlich rechtswidrig, es sei denn, der Betroffene willigt ausdrücklich in die Verarbeitung ein oder es liegt ein gesetzlich geregelter Erlaubnisgrund vor.

Sofern Sie in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einwilligen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung unserer Leistungen und zur Durchführung vertraglicher Maßnahmen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Hierzu gehört insbesondere auch die Beantwortung von Anfragen.

Sofern Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, verarbeitet werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO die Rechtsgrundlage. Zu diesen Verpflichtungen zählen insbesondere gesetzliche Aufbewahrungs- und Speicherpflichten.

Auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO können personenbezogene Daten verarbeitet werden, falls dadurch lebenswichtige Interessen der betroffenen Person geschützt werden.

Ist die Verarbeitung der Daten zur Erfüllung einer Aufgabe notwendig, die im öffentlichen Interesse liegt oder die in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sofern die Verarbeitung zur Wahrung unserer Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten notwendig sind und sofern nicht Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten die erstgenannten Interessen überwiegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage.

Die Verarbeitung von Daten zu anderen Zwecken als denen, zu denen sie erhoben wurden, wird in Art. 6 Abs. 4 DSGVO geregelt.

Rechte der betroffenen Personen

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, stehen Ihnen uns gegenüber folgende Rechte zu:

Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Sie dürfen Auskunft über diese Daten sowie weitere Informationen zur Verarbeitung und eine Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben verlangen.
Recht auf Berichtigung
Sie haben im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden fehlerhaften Daten zu verlangen.
Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen oder gemäß den gesetzlichen Vorgaben eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten einzufordern.
Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, üblichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren direkte Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen, wenn Sie die Auffassung vertreten, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Rechte bzgl. automatisierten Entscheidungen
Sie haben im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Das schließt insbesondere auch Profiling ein.
Recht auf Widerruf einer Einwilligungserklärung
Sie haben jederzeit das Recht, erteilte Einwilligungen zur Verarbeitung von Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Hierdurch wird nicht die Rechtmäßigkeit der auf der Basis der Einwilligung erfolgten Verarbeitung berührt.
Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte und Auftragsverarbeiter

Wir geben grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter, ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung erhalten zu haben. Falls wir Ihre Daten dennoch zur Verarbeitung an Dritte übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, so erfolgt auch dies ausschließlich auf Grundlage einer der genannten Rechtsgrundlagen. Wir müssen Daten an auskunftsberechtigte Stellen weitergeben, sofern wir durch Gerichtsbeschluss oder gesetzlich dazu verpflichtet sind.

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung von Daten externer Dienstleister; so nehmen wir z. B. die Dienste eines Hostinganbieters für die Bereitstellung unserer Websites wahr. Diese Auftragsverarbeitung erfolgt ausschließlich auf der Basis einer gesetzlichen Erlaubnis und Art. 28 DSGVO. Wir wählen externe Dienstleister sehr sorgfältig aus und beauftragen sie nur, wenn sie hinreichende Garantien bzgl. des Datenschutzes und technischer sowie organisatorischer Maßnahmen bieten. Unsere externen Dienstleister sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig von uns kontrolliert.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben dem durch die Datenverarbeitung bedingten Risiko für die Rechte und Freiheiten betroffener Personen angemessene und bzgl. der Kosten verhältnismäßige technische und organisatorische Maßnahmen, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.

Hierzu gehört insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten.

Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Sofern sich Änderungen bei der von uns durchgeführten Datenverarbeitung ergeben, die eine Anpassung der Datenschutzerklärung erfordern, wird letztere entsprechend aktualisiert. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z. B. eine Einwilligung) erforderlich wird oder sofern eine individuelle Benachrichtigung notwendig ist.

Datenverarbeitung zur Erbringung unserer Dienstleistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden im Zusammenhang mit der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen. Hierbei verarbeiten wir Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten und Zahlungsdaten. Wir verarbeiten grundsätzlich keine besonderen Kategorien personenbezogener Daten, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten Verarbeitung sind. Die Verarbeitung erfolgt zum Zwecke der Erbringung von Vertragsleistungen, zur Abrechnung und für unseren Kundenservice. Als Rechtsgrundlage dienen hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Daten werden nur dann Externen offengelegt, wenn dies zur Erfüllung unserer Aufträge notwendig ist. Wir offenbaren oder übermitteln Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z. B. Steuerberater sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.

Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO und verarbeiten die Daten zu keinen anderen als den auftragsgemäßen Zwecken.

Wir löschen die Daten nach Ablauf von gesetzlichen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft. Im Falle der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf. Diese beträgt 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB und 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO. Daten, die uns gegenüber im Rahmen eines Auftrags durch den Auftraggeber offengelegt wurden, löschen wir entsprechend den Vorgaben des Auftrags, grundsätzlich nach Ende des Auftrags.

Nutzung unseres Onlineangebotes

Sie können unser Onlineangebot grundsätzlich nutzen, ohne Ihre Identität offenzulegen. In diesem Abschnitt wird erläutert, an welchen Stellen die Nutzung bestimmter Funktionen und Dienste die Verarbeitung personenbezogener Daten bedingt oder erfordern kann.

Besuch unserer Website

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erheben auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Informationen über den Zugriff auf unsere Websites. Zu diesen Zugriffsdaten gehören

  • IP-Adressen,
  • die aufgerufenen Seiten,
  • die Referrer URL,
  • das verwendete Betriebssystem,
  • der Browsertyp und die Browserversion sowie
  • Datum und Uhrzeit des Abrufes.

Personenbezogene Zugriffsinformationen werden aus Sicherheitsgründen (z. B. zu Beweiszwecken) für maximal 7 Tage gespeichert. Danach werden sie anonymisiert. Ist die weitere Aufbewahrung der Daten zu Beweiszwecken notwendig, so werden sie bis zur Klärung des jeweiligen Vorfalls vorgehalten und anschließend gelöscht.

Kontaktformulare und E-Mail-Kontakt

Wenn Sie die auf unseren Websites bereitgestellten Kontaktformulare oder E-Mail-Adressen nutzen, um mit uns in Kontakt zu treten, werden Ihre Angaben auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet und automatisch gespeichert. Wir nutzen die so erhobenen Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir löschen Ihre Angaben, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen der Löschung entgegenstehen.

Cookies

Während oder nach dem Besuch unserer Website können "Cookies" auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. "Cookies" bezeichnen kleine Dateien, die von einer Website an den Browser geschickt, von diesem gespeichert und wieder zurückgeschickt werden. Cookies dienen vor allem dazu, Angaben zu einem Nutzer zu speichern. Temporäre Cookies werden nach dem Verlassen des Onlineangebotes wieder gelöscht, während persistente Cookies auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben.

Wir setzen Cookies ausschließlich dazu ein, die Nutzereinstellungen im Zusammenhang mit Matomo (s. u.) zu speichern. Dies dient zur Verbesserung der Nutzererfahrung und ist für den Zugriff auf unser Onlineangebot nicht notwendig. Wir nutzen keine Cookies für Profiling, Tracking oder die Identifikation von Nutzern.

Falls Sie nicht wünschen, dass Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, empfehlen wir Ihnen, die entsprechende Option in den Einstellungen Ihres Browsers zu wählen. Über die Systemeinstellungen Ihres Browser können Sie auch bereits existierende Cookies löschen. Dies hat keine wesentlichen Auswirkungen auf die Nutzbarkeit unserer Website, kann aber dazu führen, dass Sie Einstellungen (etwa zum Opt-Out aus der Analyse durch Matomo, s. u.) beim nächsten Besuch der Seite erneut vornehmen müssen, da es für uns in diesem Fall keine Möglichkeit gibt, diese Einstellungen zu speichern.

Matomo

Diese Webseite verwendet Matomo, eine Open Source, selbstgehostete Software um Nutzungsdaten für diese Webseite zu sammeln.

Matomo verarbeitet die folgenden Daten:

  • Anonymisierte IP-Adressen indem die letzten 2 bytes entfernt werden (also z. B. 198.51.0.0 anstatt 198.51.100.54)
  • Grober Standort (basierend auf der anonymisierten IP-Adresse)
  • Datum und Uhrzeit
  • Titel der aufgerufenen Seite
  • URL der aufgerufenen Seite
  • URL der vorhergehenden Seite (sofern diese das erlaubt)
  • Bildschirmauflösung
  • Lokale Zeit
  • Dateien die angeklickt und heruntergeladen wurden
  • Externe Links
  • Dauer des Seitenaufbaus
  • Land, Region, Stadt (mit niedriger Genauigkeit aufgrund von IP-Adresse)
  • Hauptsprache des Browsers
  • User Agent des Browsers
  • Interaktionen mit Formularen (aber nicht deren Inhalt)

Die Daten zum Verhalten der Besucher werden gesammelt um eventuelle Probleme wie nicht gefundene Seiten, Suchmaschinenprobleme oder unbeliebte Seiten zu identifizieren. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Sobald die Daten (Anzahl der Besucher, die Fehlerseiten oder nur eine Seite sehen, usw.) verarbeitet werden, erzeugt Matomo Berichte für die Webseitenbetreiber, damit diese darauf reagieren können.

Die pseudonymisierten Daten werden nicht dazu benutzt, die Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und sie werden nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Wir bieten Ihnen im Folgenden die Möglichkeit eines Opt-Out aus dem Analyseverfahren. Auf diese Weise wird ein Cookie auf Ihrem Endgerät gesetzt, der unserem System signalisiert, Ihre Daten nicht zu speichern. Löschen Sie den entsprechenden Cookie zwischenzeitlich vom eigenen System, so müssen Sie den Opt-Out-Cookie erneut setzen.

Onlinepräsenzen auf Social-Media-Plattformen

Wir bieten auf unterschiedlichen Social-Media-Plattformen Onlineangebote an, um Sie zu informieren und um mit Ihnen effektiv kommunizieren zu können.

Auf die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Anbieter der Plattformen haben wir keinen Einfluss. Wir weisen darauf hin, dass durch die Nutzung der Social-Media-Plattformen Daten außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Dies birgt für die Nutzer beispielsweise das Risiko, dass sich Rechte schwieriger durchsetzen lassen können. Wir achten bei der Auswahl von Social-Media-Plattformen darauf, dass die Anbieter sich zur Einhaltung der Datenschutzstandards der EU verpflichten. Dies gilt beispielsweise für US-Anbieter, die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind.

Bei der Nutzung von Social-Media-Plattformen wird üblicherweise das Verhalten der Nutzer erfasst und die entsprechenden Daten werden für Marktforschungs- und Werbezwecke verwendet. Zu diesem Zweck werden typischerweise Cookies auf den Endgeräten der Nutzer gespeichert um - gerätübergreifend - Nutzerprofile zu erstellen. Von dieser Art der Datenverarbeitung können auch Nutzer betroffen sein, die nicht bei der jeweiligen Social-Media-Plattform registriert sind.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer besteht in unserem berechtigten Interesse an der effektiven Information der Nutzer und der Kommunikation mit den Nutzern gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Sofern die Nutzer gegenüber den Anbietern der jeweiligen Plattformen in die vorbeschriebene Datenverarbeitung eingewilligt haben, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für detaillierte Informationen über die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Social-Media-Angebote, Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) und die Geltendmachung von Auskunftsrechten verweisen wir sie auf die Datenschutzerklärungen der entsprechenden Plattformbetreiber.

Facebook
Anbieter: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland
Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten.
Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/, speziell für Seiten: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data
Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active
Google/YouTube
Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy
Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active
Instagram
Anbieter: Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA
Datenschutzerklärung/Opt-Out: http://instagram.com/about/legal/privacy/
Twitter
Anbieter: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA
Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy
Opt-Out: https://twitter.com/personalization
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active
LinkedIn
Anbieter: LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland
Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy
Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active
Xing
Anbieter: XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland
Datenschutzerklärung/Opt-Out: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung